Tarte Tatin – der einfach leckere Apfelkuchen!

Mit Frankreich ist das so ne Sache… es kommen zwar die besten Köche aus Frankreich, aber das Gros der Bevölkerung besteht nicht aus kulinarischen Genies. Dementsprechend sind die meisten Rezepte hier relativ einfach, aber super lecker! Es gibt hier ein Sprichwort das besagt, dass die besten Dinge meist einfach sind 🙂

Dementsprechend stelle ich euch heut eins meiner Lieblingsrezepte vor, weder Zuckerfrei noch Glutenfrei, dafür aber himmlisch lecker zum reinlegen: Tarte Tatin!

Tarte Tatin ist ein Apfelkuchen mit Karamell, der verkehrt herum gebacken wird. Und so sieht er dann aus, miam!!

Tarte Tatin Rezept für Apfelkuchen super einfach mit Karamell

Das werdet ihr brauchen:

Für die pâte brisée, den Teig:

125g Butter für

250g Weizenmehl, ich hab Vollkorn genommen für mehr Geschmack

eine Prise Salz

Für die Füllung:

6 Äpfel, zB Golden

100g Butter

100g brauner Zucker

crème fraîche

Eine feuerfeste Backform oder eine Pfanne wie meine Schmiedeeiserne Pfanne, ordentlich eingebrannt.

Tarte Tatin Rezept für Apfelkuchen super einfach mit Karamell

Als erstes muss der Teig vorbereitet werden. Ihr könnt den natürlich auch fertig kaufen, aber ich mach den immernoch selbst. Dafür füllt ihr das Mehl in eine Schüssel, vermengt es mit einer ordentlichen Prise Salz und gebt dann die Butter in Flocken dazu. Anschliessend vemengt ihr das Ganze mit den Fingern bis eine bröselige Menge entstanden ist. Ein Schluck Wasser dazu (vorsicht ihr braucht wirklich nur gaaaanz wenig Wasser!) und schon habt ihr eine Teigkugel. In Frischhaltefolie einwickeln und ab damit für 1 Std in den Kühlschrank!

Tarte Tatin Rezept für Apfelkuchen super einfach mit Karamell

Tarte Tatin Rezept für Apfelkuchen super einfach mit Karamell

Tarte Tatin Rezept für Apfelkuchen super einfach mit Karamell

Nach ca 30 min kanns weitergehen, der Rest eght nämlich super schnell und dauert nur ca 15min.

Am besten ihr heizt jetzt mal den Backofen auf 180° in Umluft vor.

Dann zur Füllung. Ich verwerte am liebsten die alten und schrumpeligen Äpfel in Tarte Tatin, die schmecken am Ende besonders gut! Die Äpfel sollten am besten schön mehlig sein damit sie am Ende richtig im Mund schmelzen 🙂

Ihr müsst die Äpfel schälen und in Scheiben schneiden. Dann gebt ihr den Zucker und die Butter in eure feuerfeste Form oder wie ich in eine Bratpfanne. Beides muss für den Backofen geeignet sein. Ich hab meine neue De Bruyer schmiedeeiserne Bratpfanne benutzt, die ich vorgestern erfolgreich eingebrannt habe! Ich bin total begeistert von ihr!

Tarte Tatin Rezept für Apfelkuchen super einfach mit Karamell

Na egal, ihr lasst also erstmal die Butter und den Zucker auf kleiner Flamme schmelzen und karamellisieren. Das darf auf keinen Fall braun werden sonst wird der Karamell zu hart! Nur leicht goldig!

Tarte Tatin Apfelkuchen super einfach!

Tarte Tatin Rezept für Apfelkuchen super einfach mit Karamell

Dann die Apfelstückchen dazu, bissi wenden und andrücken und beiseite stellen.

Tarte Tatin Rezept für Apfelkuchen super einfach mit Karamell

Tarte Tatin Rezept für Apfelkuchen super einfach mit Karamell

Nun könnt ihr den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ausrollen bis er gross genug für eure Form oder Pfanne ist. Ihr gebt den Teig über die Äpfel, drückt etwas fest (vorsicht vor herausquellendem heissen Karamell) und schneidet überstehende Ränder weg. Dann kommt das für etwa 30min in den Ofen bis der Teig durchgebacken ist und etwas Farbe bekommen hat.

Tarte Tatin Rezept für Apfelkuchen super einfach mit Karamell

Raus aus dem Ofen und auf einen Teller stürzen, vorsicht  vor dem heissen Karamell!!!

Fertig! Am besten geniesst ihr die Tarte noch warm mit etwas crème fraîche oder einer Kugel Vanilleeis, lecker!! Ich mag am liebsten die super dicke crème fraîche d’Isigny, miam…

Tarte Tatin Rezept für Apfelkuchen super einfach mit Karamell

Tarte Tatin Rezept für Apfelkuchen super einfach mit Karamell

Schreibe einen Kommentar