Yoga mal anders: Yoga auf der Alster!!!

Bisher hatte ich Yoga ja größtenteils zu Hause geübt – per DVD und zu Zeiten, die in meinen Terminplan passen. Und sei es morgens um 5:30 Uhr aufgrund von Schlaflosigkeit.

Vor kurzem habe ich jedoch mal was Neues ausprobiert: Yoga auf der Alster!

Blog Sommergirls Yoga auf der Alster mit dem Schiff auf dem Wasser Boot Asanas in Hamburg

 

Dabei handelt es sich um eine Stunde Hatha-Yoga, die – statt im Yoga-Studio – auf einem fahrenden Alsterschiff stattfindet! Auf diese tolle Idee kam eine Yogalehrerin aus Hamburg und realisierte sie mit Hilfe der Hamburger Alsterschifffahrt. Einmal wöchentlich startet in den Sommermonaten um 18:30 Uhr ein Alster-Schiff vom Jungfernstieg-Anleger und schippert knapp 2 Stunden über die Alster, während im Inneren bis zu 13 Personen Yoga üben, sich gen Himmel strecken, Balance-Übungen ausführen und nach ca. 1,5 Stunde dehnen und strecken auf dem Boden liegend meditieren.

Blog Sommergirls Yoga auf der Alster mit dem Schiff auf dem Wasser Boot Asanas in Hamburg

Über die Alster-Schifffahrt-Homepage wurde darauf aufmerksam – und wollte das unbedingt ausprobieren!

Und so war’s:

Blog Sommergirls Yoga auf der Alster mit dem Schiff auf dem Wasser Boot Asanas in Hamburg

Blog Sommergirls Yoga auf der Alster mit dem Schiff auf dem Wasser Boot Asanas in Hamburg

Direkt von meinem Büro am Jungfernstieg ging es kurz nach 18 Uhr an den Anleger, wo schon das Alster-Schiff bereit lag. Einige Teilnehmer hatten sich schon eingefunden und Ihre Yogamatten ausgerollt. Ich suchte mir mein Fleckchen und harrte der Dinge, die mich da erwarten würden.

Vor Beginn des Kurses befragte Britta, die äußerst sympathisch Yoga-Lehrerin, jeden Teilnehmer nach Yoga-Vorkenntnissen und ggf. Einschränkungen, um bei Ihren Übungen notfalls Alternativen anbieten zu können.

Pünktlich legte das Alster-Schiff ab und unser Kurs begann: Zum leisen Tuckern des Alsterschiff-Motors konzentrierten wir uns auf unseren Atem und genossen die ersten Streckungen. Bei den stehenden Übungen fiel der Blick immer wieder auf das uns umgebende Wasser und die dort kreuzenden Segelboote. Durch die offenen Türen strömte kühlende Luft in das Alsterschiff, man hörte den Motor, Wasserplätschern und Vögel-Zwitschern. Und ab und zu das Horn des Alsterschiffs, falls ein Segelboot zu gewagt kreuzte.

Blog Sommergirls Yoga auf der Alster mit dem Schiff auf dem Wasser Boot Asanas in Hamburg

Ohne Vorfälle durchfuhren wir diverse Alster-Kanäle, übten Sonnengrüße und fluchten bei Balance-Übungen aufgrund des ungewohnt schaukelnden Untergrundes. Die Stimmung war jedoch immer gut, außenstehende Zuschauer schauten uns verwundert bis bewundernd nach, die Sonne schien… und ich fand’s toll!!! Am besten hat mir der Moment gefallen, als wir nach den Übungen in Savasana (der Totenstellung) auf dem Boden lagen, unter uns das leicht schwankende Boot, über uns – durch die Alsterschiff-Deckenfenster zu sehen – der Himmel und an uns vorbeiziehende Bäume. Ich hätte noch stundenlang dort liegend, in den Himmel starrend weiterfahren können!!!

Blog Sommergirls Yoga auf der Alster mit dem Schiff auf dem Wasser Boot Asanas in Hamburg

Nach ca. 1,5 Stunden hat man noch Zeit, sich bei Tee und Keksen mit den weiteren Yoga-Übenden auszutauschen, bis der Alster-Dampfer wieder am Jungfernstieg anlegt. Dort stiegen alle Teilnehmer mit einem Monster-Lächeln im Gesicht vom Schiff. Yoga macht also wirklich glücklich!

Blog Sommergirls Yoga auf der Alster mit dem Schiff auf dem Wasser Boot Asanas in Hamburg

Ich selbst fühlte mich zwar gut gefordert, jedoch sehr ausgeglichen und happy. Ich schwebte geradezu nach Hause, schön bettschwer, so dass ich nur noch ein leichtes Abendessen, eine Dusche und ein gemütliches Bett brauchte, um an diesem Tag das vollkommene Glück zu finden. Das Glück hielt bis zum nächsten Mittag – dann kam der Muskelkater…

Tja, ist halt schon was Anderes, wenn man sonst nur vor dem heimischen Fernseher übt!

Dennoch ist Yoga auf der Alster ein Highlight, das ich definitiv regelmäßig einbauen werde und jedem Yogini empfehlen kann!

Leider habe ich nicht allzu viele Fotos – ich war mit dem Halten der Positionen beschäftigt.

Kosten: EUR 29.- pro Person, in 5er- oder 10er-Karten ggf. günstiger

Anmeldung vorab notwendig unter yogaanderalster@yahoo.de

 

Blog Sommergirls Yoga auf der Alster mit dem Schiff auf dem Wasser Boot Asanas in Hamburg

Nachtrag: Der Muskelkater am nächsten Tag war schmerzhaft – ist halt schon ein Unterschied, wenn man sonst nur alleine zu Hause übt 😂 Das hielt mich jedoch nicht davon ab, 2 Wochen später gleich nochmal eine Runde Alster – Yoga mitzumachen. Und ich bin immer noch vollauf begeistert! Brittas Alster-Yoga-Stunde ist ein Erlebnis!!!

Schreibe einen Kommentar